Bergün - Mariae Empfängnis

IMG_2951.JPG
IMG_2946.JPG
IMG_1524.jpg

Christian Goldmann erzählten uns, dass er und seine Frau Cäcilia vor dem Kirchenbau in der alten Remise der Gemeinde, neben Rossställen, getraut worden seien. Die Gottesdienste der Katholischen Kirchgemeinde Bergün fanden vor dem Kirchenbau in Behelfsräumen statt, weil keine Kirche vorhanden war. Bergün war eine überwiegend reformierte Gemeinde. Zu den katholischen Einwohnern kamen immer wieder katholische Gastarbeiter aus den angrenzenden Ländern hinzu.

 

Dass der Bau der kath. Kirche überhaupt möglich wurde, verdanken wir unserem damaligen Priester Pfr. Paul Furger, zu jener Zeit stationiert in Surava.

Er hat durch viele Bettelbriefe und Bettelpredigten in diversen Gemeinden und bei Privaten um Beiträge für den Kirchenbau in Bergün gebeten.

Er hat auch die ganze Rechnungsführung über das Baukonto sowie sämtliche Korrespondenz den Kirchenbau betreffend geführt und das bis zu seine m Weggang Ende der 60-iger Jahre.

Auch die Verhandlungen betreffend Baugrundstück hat Pfr. Furger erledigt.

 

Chronologie der Geschichte

1958 Wurde die Baukommission gewählt, mit den Mitgliedern Jakob Raffainer, Dr. H. Schenker und Josef Caplazi.

1958 Baubeginn der Kath. Kirche Bergün

1958 Am 24. August fand die Grundsteinlegungsfeier mit Bischof Christianus Caminada statt.

1958 Am 26. November ist die Baukommission zurückgetreten. Unstimmigkeiten mit Pfr. Furger und dem Architekten waren die Begründung.

1959 Am 28. August war die Einweihungsfeier der kath. Kirche in Bergün/Bravuogn. Im Auftrag von Bischof Christianus Caminada hat Magr. Franz Schnyder, Direktor der Inländischen Mission die Weihe zelebriert. Geweiht wurde die Kirche der Maria Empfängnis.

1960 Am 28. August wurde der neue Tabernakel eingeweiht.

Ca. 1969 Übernahme der Baurechnung durch die Kirchgemeinde Bergün.

Ca. 1972 Umstellung von Altar, Tabernakel und des ewigen Lichtes. Diese Arbeiten wurden durch Entscheide des Vatikanischen Konzils notwendig.

1987 Malerei an der Frontwand durch Kunstmaler Beny Balzer aus Alvaneu.

1991 Wurden zwei Kirchenglocken aufgezogen, von nun an gab es Kirchengeläut zu den katholischen Anlässen.

2007 Musste das gesamte Kirchendach saniert werden

2015 Musste das alte kleine Holzkreuz der Kirche ersetzt werden. Roman Platz aus Alvaneu fertigte ein grosses kunstvolles Metallkreuz für die Kirche an, das mit Hilfe eines Helikopters montiert wurde.

Seit 1958 feiert, betet und trauert unsere kleine Kirchgemeinde zusammen mit ihren Feriengästen und Gastarbeitern in der kleinen Kirche Maria Empfängnis Bergün.                                                                                                                                   Esther Raffainer und Christian Goldmann